Die Vielfaltsgärtner

von den Fildern

Tipps und Tricks

Petersilie

Petersilie

Treffen Hobbygärtner auf Gartenprofis fällt garantiert die Frage "Warum wächst meine Petersilie nicht".

Petersilie ist hochgradig unverträglich mit sich selbst. 6 Jahre Anbaupause auch zu anderen Doldenblütlern müssen eingehalten werden wenn Probleme aufgetreten sind.

Die meisten Gärtner möchten aber Petersilie im Kräuterbeet nahe dem Haus haben. Das kann nicht auf Dauer nicht funktionieren. Besser ist es Petersilie mit den anderen Gemüsen, den Kartoffeln, Erdbeeren und einjährigen Blumen in eine rotierende Kulturfolge einzuplanen. So kommt jede Kultur nur im abstand von einigen Jahren wieder an die gleiche Stelle und manches Problem wird vermieden.

Ich kultiviere Petersilie bevorzugt neben den Tomaten. Tomaten lieben Kräuter, da sie bei der Abwehr von Pilzkrankheiten helfen. Wenn man Tomaten mehrere Jahre am gleichen Platz hat kann man die Petersilie um das Tomatenbeet herum rotieren lassen, ebenso die anderen Kräuter.

Bei Aussaat/Pflanzung im Frühjahr treten häufig im Juni plötzliche Ausfälle auf. Oft hilft dann eine Aussaat Anfang August. Wenn man dann noch die Sorte "Grüne Perle" wählt, überwintern die jungen Pflanzen ohne im Folgejahr schon zu blühen und sichern eine lang anhaltende Ernte.

Auch wenn der Gärtner alle diese Regeln beachtet, kann die Petersilie Probleme bereiten. Dann sind selbst Experten ratlos und man muß sich damit abfinden. Oder im Nächsten Jahr an einer anderen Stelle nochmals probieren. Die Petersilie bleibt ein eigenwilliger Gartengast.

 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen